Zivilfahnder erfolgreich in Ulm

Zivilfahnder erfolgreich in Ulm

Zivilfahnder der Bundespolizei haben am Donnerstagnachmittag gegen 16 Uhr einen 30-Jährigen am Ulmer Hauptbahnhof festgenommen. Die Identität des deutschen Staatsangehörigen sollte zuvor durch die Beamten im Rahmen einer Personenkontrolle festgestellt werden. Hierbei stellte sich heraus, dass der wohnsitzlose Mann durch die Staatsanwaltschaft Ellwangen mit zwei Vollstreckungshaftbefehlen gesucht wurde. Wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls hatte er 30-Jährige noch eine Restfreiheitsstrafe von insgesamt 143 Tagen zu verbüßen. Er wurde im Anschluss durch die Bundespolizei, in eine nahegelegene Justizvollzugsanstalt gebracht.

Diesen Beitrag teilen
Chat