47 neue Corona-Falle nach Trauerfeier in Schwäbisch Gmünd

47 neue Corona-Falle nach Trauerfeier in Schwäbisch Gmünd

Nach einer Trauerfeier sind im Großraum Schwäbisch Gmünd in Baden-Württemberg 47 Gäste positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie eine Sprecherin des Landratsamts sagte, könnten noch mehr Menschen infiziert sein. Eine Teilnehmerliste zu der Trauerfeier vor rund zwei Wochen gebe es nicht, man gehe aber von mehr als hundert Gästen aus. Nach Informationen der lokalen „Rems-Zeitung“ waren neben zahlreichen Verwandten und Freunden des Verstorbenen auch viele Kollegen aus der Firma Bosch AS vor Ort, dem größten Arbeitgeber in Schwäbisch Gmünd. Die Firma habe alle Mitarbeiter, die die Trauerfeier besucht hatten, dazu aufgefordert, sich umgehend in häusliche Quarantäne zu begeben und sich testen zu lassen.

Diesen Beitrag teilen
Chat