Fridays for Future-Bewegung schlagen „Klima-Camp“ auf

Fridays for Future-Bewegung schlagen „Klima-Camp“ auf

Die Ulmer/Neu-Ulmer Gruppe der Fridays for Future-Bewegung hat am Donnerstag angekündigt, sie wolle ab sofort auf dem Ulmer Marktplatz ein „Klima-Camp“ aufschlagen. Die Gruppe habe 15 Teilnehmende angekündigt, so die Stadt. Sie wollten dort so lange bleiben, bis der Gemeinderat beschließt, für Ulm den Klimanotstand auszurufen. Die Stadt hat laut Mitteilung entschieden, die ordnungsgemäß angemeldete Mahnwache nicht zu untersagen, nachdem ähnliche Aktionen in Augsburg und Freiburg von Gerichten genehmigt worden sind und auch keine Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung zu erkennen sei. Allerdings hätten die Bürgerdienste den jungen Organisatoren eine Reihe von Auflagen erteilt, die einzuhalten sind.

Diesen Beitrag teilen
Chat