Massenandrang an Corona-Teststation Münsingen

Massenandrang an Corona-Teststation Münsingen

Am vergangenen Sonntag wurde die Münsinger Corona-Teststation kurzfristig geöffnet, da die Kontaktpersonen der Teilnehmer an der Reutlinger Party (wir berichten) sich dort testen lassen sollten. Mehrere Hundert Personenkraftwagen und Motorräder, teilweise mit mehreren Personen besetzt, steuerten Münsingen an. Zeitweise bildete sich ein Stau von knapp einem Kilometer Länge. Münsingens Bürgermeister höchstpersönlich stand mehrere Stunden lang am Stauende, um die Wartenden zu informieren, wie lange es noch dauert, bis sie getestet werden. Einige Personen mussten bis zu zweieinhalb Stunden ausharren. Eigentlich sollte die Abstrichstelle um 20 Uhr schließen, wegen des großen Andrangs blieb sie aber bis 22 Uhr geöffnet. An diesem Tag wurden insgesamt 450 Tests gemacht, fügt die Pressestelle der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg auf Anfrage hinzu, die seit Mitte August diese Corona-Drive-In-Teststation in Münsingen betreibt.

Diesen Beitrag teilen
Chat