Monat: Oktober 2020

Die Kreistagssitzung am gestrigen Montag in Regglisweiler zeigte auf, wie stark der Tourismus-Sektor im Alb-Donau-Kreis von der Corona-Pandemie betroffen ist. Trotz Corona-Hilfen seien die Auswirkungen schwerwiegend und kaum zu verkraften. Ob drohende Insolvenzen noch abgewendet werden können zeige sich erst Ende des Jahres. Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 brachen die Übernachtungszahlen in der ersten Jahreshälfte 2020 um fast die Hälfte ein. Der Landesschnitt liegt bei 48,3 Prozent. Betroffen seien hauptsächlich größere Beherbungsbetriebe, da in Pandemie-Zeiten die Übernachtungsgäste eher die kleineren Betriebe bevorzugten.

Kindergärten und Schulen von Corona betroffen

Kindergärten und Schulen von Corona betroffen

Auch Kindergärten in der Region sind von Corona-Infektionen betroffen. Eine beschäftigte Person der Kindertagesstätte Märchenland in Gerhausen wurde positiv getestet. Da kein Kontakt mit Kindern stattgefunden hatte, mussten nur die Teilnehmer des Elternabends und 4 weitere Beschäftigte in Quarantäne. Durch den Personalausfall musste eine Gruppe ausfallen. In der Grundschule Blaubeuren ist Ende vergangener Woche ein Schüler oder Schülerin positiv getestet worden. Dies wurde am Montag bekannt – eine Schließung ist aufgrund der Herbstferien momentan nicht notwendig. Seit vergangenen Mittwoch ist der Berghüler Kindergarten vorsorglich geschlossen, da Eltern positiv getestet wurden und zwei Erzieherinnen Symptome zeigten. Aufgrund eines positiven Tests eines Kindes sind außerdem 23 Kinder der zweiten Grundschulklasse Berghülen in Quarantäne.

In Berghülen gibt es, Stand Montagnachmittag, 10 bestätigte Covid-19 Fälle. In Blaubeuren sind es 23 Fälle.

Weitere Todesfälle im Seniorenzentrum

Weitere Todesfälle im Seniorenzentrum

Im Seniorenzentrum in Laichingen sind nun vier weitere Bewohner an einer Coronavirus-Infektion gestorben. Somit steigt die Anzahl der Toten in Zusammenhang mit dem Virus dort auf 11. Insgesamt haben sich in Laichingen mindestens 71 Bewohner und Mitarbeiter angesteckt. In einem Heim in Blaustein sind seit letzter Woche die Infektionen deutlich auf 53 gestiegen. Dort ist bislang ein Bewohner an den Folgen gestorben. Am Montag wurde laut Landratsamt bekannt, dass es noch in zwei weiteren Pflegeheimen Coronafälle gibt. In den Einrichtungen in Heroldstatt und in Ehingen seien bislang ausschließlich Mitarbeiter betroffen.

Chat