Verschärfte Maßnahmen infolge erhöhten Inzidenzwerts

Verschärfte Maßnahmen infolge erhöhten Inzidenzwerts

In Ulm wird voraussichtlich eine Verschärfung der Maskenpflicht kommen. Das ist das Ergebnis der Beratungen des Corona-Krisenstabs, der am Donnerstagvormittag tagte. Zum Wochenende hin sei mit einer Allgemeinverfügung zu rechnen, sagte ein Mitglied des Krisenstabes direkt im Anschluss an die Sitzung dem SWR. In Ulm liegt die Zahl der Corona-Neuinfektionen seit dem Wochenende über der Vorwarnstufe von 35 Neuerkrankungen je 100.000 Einwohnern innerhalb einer Woche. Am Donnerstag lag dieser Inzidenzwert bei 37,9. Am Mittwoch hatten die Ministerpräsidenten beschlossen, dass ab der Vorwarnstufe Masken auch im öffentlichen Raum getragen werden müssten, wenn Abstand halten nicht möglich ist.

Diesen Beitrag teilen
Chat