Schlachthof in Probleme wegen Tierschutz

Schlachthof in Probleme wegen Tierschutz

Das Landratsamt Biberach erwägt die Schließung des örtlichen Schlachthofs, nachdem Aufnahmen der Soko Tierschutz an die Öffentlichkeit kamen. Mit versteckter Kamera filmten die Tierschutzaktivisten sechs Wochen lang verschiedene Vergehen wie mangelhafte Betäubung, Gewaltanwendung, Hygieneverstöße und rechtswidrigen Einsatz von Elektroschockern bei Schweinen, Rindern und Schafen. Aus dem Landratsamt heißt es „Das Kreisveterinärmat Biberach zeigt sich betroffen von den vorliegenden Videoaufnahmen über die Zustände in einem Biberacher Schlachthof“. Man werde die Vorgänge lückenlos aufklären und Strafanzeige erstatten.

Diesen Beitrag teilen
Chat