Auf Impfstoff wird gewartet

Auf Impfstoff wird gewartet

Die Krankenhäuser im Alb-Donau-Kreis warten auch mehr als zwei Wochen nach den ersten Impfungen in der Region immer noch auf den Impfstoff. Ein Liefertermin steht noch nicht fest. An der Universitätsklinik in Ulm gab es immerhin schon erste wenige Personalimpfungen. Das Bundeswehrkrankenhaus in Ulm meldet ungefähr zehn geimpfte Ärzte und Ärztinnen. In den Krankenhäusern Blaubeuren, Ehingen und Langenau hingegen hat noch niemand eine Spritze gegen Corona erhalten.

Diesen Beitrag teilen
Chat