Brand an Ulmer Synagoge

Brand an Ulmer Synagoge

Dank eines Zeugen war ein Brand vor der Ulmer Synagoge am Samstag schnell gelöscht. Er hatte am Morgen einen Mann beobachtet, der zu Fuß über den Weinhof ging und an der Synagoge eine Flüssigkeit aus einer Flasche auf den Boden leerte. Diese offenbar brennbare Flüssigkeit zündete der Unbekannte an und flüchtete. Die verständigte Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen, es blieb nur eine verrußte Fassade als Schaden. Die Polizei leitet sofort eine Fahndung nach dem Unbekannten ein und bittet um Hinweise: Er ist etwa 1,80 m groß, trug einen dunklen Kapuzenpullover und eine weiße Schutzmaske. Außerdem blaue Jeans und weiße Turnschuhe mit schwarzen Streifen.

Diesen Beitrag teilen
Chat