Dorle Ferber „Stroh zu Gold“ Stimme, Saiten und tönende Abenteuer mit Kolja Legde am Kontrabass

Dorle Ferber „Stroh zu Gold“ Stimme, Saiten und tönende Abenteuer mit Kolja Legde am Kontrabass

Wann:
30. November 2019 um 20:00
2019-11-30T20:00:00+01:00
2019-11-30T20:15:00+01:00
Wo:
zum fröhlichen Nix Blaubeuren
89143 Blaubeuren
Deutschland
Preis:
12,00 Euro
Kontakt:
Hans Wild
07344 952854

Ein LIVE-Programm mit Stimme, Violine, Kontrabass, Obertonflöte, Shruti-Box, Angklungs, Klangtulpen, Vogelstimmen, Metallblumentrommel, Blech & Plunder … Jazz & World, Songs, Groove, Improvisation & Poesie – dieses Duo tanzt mit enormer Spielfreude und Offenheit über Genregrenzen hinweg, erzählt musikalisch von Großstädten, Wäldern oder vom schwarzen Meer, von Sehnsucht, Schmerz oder der Kindheit, der schönen Lau, vom gefährlichen Zipferlak aus Alice im Wunderland, mal zart, mal wütend, mal beschwörend oder verträumt! Koljas virtuos gespielter Kontrabass, Dorles ausdrucksstarke wandlungsfähige Stimme, dazu Violine, gestrichen oder gezupft nebst etwas Percussion und Klangzauber garantieren ein spannendes, unterhaltsames Konzert!

video1 video2 video3 video4
Dorle Ferber (Stimme, Violine, Klangobjekte) Nach Musikstudium in Mannheim Bands & Projekte (u.a. Cochise, Zauberfinger, Elster Silberflug), Musik fürs Theater, Film, Performance / div. Kooperationen mit Künstlern aus Asien und Afrika. Stipendiatin von salem2salem. Zwei Solo-CDs: VORSTADTGESÄNGE & STROH ZU GOLD Mehr Infos: www.dorle-ferber.de
Kolja Legde studierte Kontrabass am Jazz Institut Berlin u.a. bei Prof. John Hollenbeck, Gründung OKK / Kontrabassist des Gypsyjazztrios; Die Drahtzieher / Projekte in Klassik, Pop & Jazz

Chat