Schlagwort: A7

Schafherde auf Autobahn

Schafherde auf Autobahn

Am Dienstagmorgen musste die A7 bei Giengen gesperrt werden. Der Grund war eine ausgebüxte Schafherde. Die 30 Tiere konnten aber ohne weitere Zwischenfälle und unverletzt in Sicherheit gebracht und die Straße wieder freigegeben werden.

Unfälle auf A7

Unfälle auf A7

Auf der A7 Memmingen Richtung Ulm gab es am Sonntagmittag im Kreis Biberach zwei schwere Unfälle mit insgesamt sechs Verletzten. Die Autobahn war mehrere Stunden gesperrt. Laut Polizei war zunächst in Höhe Kirchheim an der Iller eine 39-jährige Autofahrerin bei stockendem Verkehr auf ein anderes Auto aufgefahren. Die Unfallverursacherin und ihre mitfahrenden Kinder im Alter von acht und vierzehn Jahren wurden dabei schwer verletzt. Kurz darauf ereignete sich bei Berkheim ein ähnlicher Unfall. Eine 77-Jährige fuhr auf ein Auto auf. Dabei wurden drei Menschen verletzt. Ein 79-jähriger Mitfahrer wurde im Wagen eingeklemmt. Der Schwerverletzte musste von der Feuerwehr befreit werden.

Autounfall auf A7

Autounfall auf A7

Eine 72-jährige PKW-Fahrerin übersah am Montagmorgen 9 Uhr beim Überholen eines Lastwagens einen nachfolgenden Autofahrer. An der Anschlussstelle Langenau in Richtung Ulm auf die A 7 fuhr der 28-Jährige auf ihren Wagen auf und schob diesen in die Mittelleitplanke. Von dort wurde ihr Fahrzeug direkt vor den Lastwagen abgewiesen und prallte dann noch mehrmals gegen die rechte Planke. Der 28-Jährige und die 72-Jährige erlitten schwere Verletzungen. Der 79-jährige Beifahrer eher leichte. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Verletzten. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Verkehrspolizei aus Heidenheim ermittelt jetzt. Während der Unfallaufnahme kam es zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Chat