Schlagwort: Alb-Donau-Kreis

Weitere Einbrüche in Ehingen

Weitere Einbrüche in Ehingen

Beim Polizeirevier Ehingen ist am Samstag die erste Anzeige wegen eines Einbruchs in der Max-Planck-Straße eingegangen (wir berichteten). Jetzt kamen zwei weitere Einbrüche im Stadtgebiet hinzu, bei dem Einbrecher am Wochenende Fenster aufhebelten. Im Dieselweg flüchteten sie nach derzeitigen Erkenntnissen ohne Beute, hinterließen jedoch einen Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. In einem Gebäude in der Hauptstraße fanden sie eine Kasse mit Geld, die sie zu ihrer Beute machten. Eine Garagentür hebelten Unbekannte in den Herrschaftslüssen in Rißtissen auf und gelangten so in das Innere des Gebäudes. Über die Schadenshöhe und das Diebesgut können hier noch keine Angaben gemacht werden. Auch in Rottenacker hebelten Täter an Firmengebäuden in der Grundlerstraße und in der Riedstraße ein Fenster auf. In einem Fall ließen sie von ihrem weiteren Vorgehen ab. Im anderen hatten sie einen Automaten aufgehebelt. Ob sie Beute machten ist noch unklar. In allen Fällen hat die Polizei die Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen.

Neues Azubi-Ticket im DING Verbund

Neues Azubi-Ticket im DING Verbund

Ab September sollen auch Auszubildende im Verkehrsverbund Ding ein vergünstigtes Ticket kaufen können. Bisher galten die verbilligten Schülertickets nur für die Strecke zwischen Wohnort und Schule. Nun soll es dann bald ein spezielles Azubi-Ticket geben, das im Jahr gleich viel kostet wie eine Schülermonatskarte.

Unfall unter Alkoholeinfluss bei Ängsteten

Unfall unter Alkoholeinfluss bei Ängsteten

Bei Ingstetten verursachte am frühen Samstagmorgen ein 23-Jähriger einen Autounfall. Er fuhr auf der Landesstraße von Heroldstatt her kommend in Richtung Ingstetten. In der Rechtskurve am Ortseingang von Ingstetten kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und prallte unweit nach der Einmündung Am Brühl in eine Baumgruppe. Der Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Am Auto entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 9000 Euro, die Sachschäden an den Verkehrseinrichtungen und Bäumen belaufen sich auf weitere geschätzte 2000 Euro. Im Zuge der Unfallaufnahme wurde zudem festgestellt, dass der junge Mann deutlich unter Alkoholeinfluss stand.

Chat