Schlagwort: Polizei

Ermittlungen gegen Müllsünder

Ermittlungen gegen Müllsünder

Am Sonntag entdeckte ein Zeuge gegen 13.30 Uhr eine unerlaubte Müllablagerung auf einem Parkplatz zwischen Geislingen und Stötten. Eine Polizeistreife überprüfte die Örtlichkeit. Die Beamten stellten fest, dass ein Unbekannter mehrere Farbeimer und Kunststoffkanister auf dem Parkplatz entsorgte. Wann der Unbekannte genau seinen Müll dort ablagerte, ist nicht bekannt. Inhalte der Behältnisse liefen nicht aus. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach dem Müllsünder.

Schwan flüchtet vor seinen Rettern

Schwan flüchtet vor seinen Rettern

Weil sich zu viele Menschen an der Blau in Blaubeuren aufgehalten haben, konnte die Feuerwehr einen verletzten Schwan nicht retten. Das meldet die Schwäbische Zeitung. Demnach hatte das Tier eine Angelschnur samt Bleigewicht im Schnabel Bereich hängen. Weil aber am Freitag offenbar zu viele Menschen im Bereich der Blau sowie im Ried waren, floh der Schwan in Richtung Blautal davon und konnte so nicht von der Angelschnur befreit werden. Für die Feuerwehr ist diese Situation laut Bericht in der Zeit der geltenden Verordnungen nicht nachvollziehbar. Spaziergänger hatten das verletzte Tier gefunden und die Rettungskräfte verständigt.

Kontrolle der Corona-Verordnung

Kontrolle der Corona-Verordnung

Die Ulmer Polizei hat am Wochenende die Einhaltung des Infektionsschutzes im Gebiet des Ulmer Präsidiums überprüft. Dazu gehört auch der Alb-Donau-Kreis. Wie das Präsidium mitteilt, hat es nur wenige Uneinsichtige am Wochenende gegeben. Die Beamten mussten nur „in wenigen Fällen“ einschreiten. Dabei sei es in den meisten Fällen um Ordnungswidrigkeiten im Sinne der Corona-Verordnung gegangen, teilt die Polizei weiter mit. So wurde häufig gegen das Kontaktverbot verstoßen. Beispielsweise musste eine Dreiergruppe von Leuten in Geislingen aufgelöst werden.

Chat